Nach Indien

Main

Christians Blog Paulas Blog Bilder Gäste Malt was!

***

Hi! Ich bin noch bis August in Indien, arbeite in Karnataka als Englischlehrer und schreibe hier darüber. Aber das wisst ihr ja längst.

Links


you're gonna want it all back, gonna want it all

IMG_2438so letzter eintrag aus indien morgen geht mein flieger und ich bin mehr als bereit wieder da zu sein. hab länger nicht geschrieben. hier ne kurze auffrischung was ich so gemacht hab.

der abschied

ja eines tages war unser leben in chickballapur und peresandra dann auch tatsächlich zu ende. das fühlte sich ungefähr so an
"wir werden hier nie wieder vor unserm zimmer sitzen und eine rauchen, wir werden nie wieder mit der familie essen, wir werden nie wieder im bus zur schule sitzen und uns die landschaft angucken, wir werden nie wieder mit der siebten klasse lagori spielen.....YES!!"
naja wir hatten halt schon lange genug von der ganzen suppe und der abschied war dann echt angenehm. die lehrer und kinder waren recht traurig und sogar smittha hat sich nochmal dazu erdreistet so zu tun als wär das ja alles ganz toll gewesen mit uns. nach einem jahr nur negativem feedback.
achja was uns am meisten gefreut hat, ist, dass uns die lehrer am vorletzten tag gesagt haben wie scheisse sie smittha und unsere gastfamilie finden und dass sie von denen allen nur jothi mögen. total super, denn jothi ist auch die einzige die wir von denen mochten. lustig. nach einem jahr erfährt man dann, dass auch die inder die kacke finden.
jo wir ham dann halt noch n bischn mit unseren kindern rumgehangen und haben dann noch so ramschgeschenke von denen bekommen. die inder schenken echt immer einen kitsch. also war natürlich megasüß von den kindern und wir haben uns auch total gefreut. oh wir haben dann erfahren, dass smittha so gemein ist, dass die kinder keine spielstunde mehr haben, wir weg sind, was echt hart ist, da die n bisschen pause vom pauken echt gebrauchen können. also hats doch was gebracht, dass wir da waren. ey die kinder waren echt das geilste an unserer arbeit und dafür, dass alles andere nicht so cool war, haben die einfach immer echt geile aktionen gerissen. das tat schon ein bisschen weh wegzugehen, aber da wir hier auf keinen fall weiter arbeiten wollten, ging es doch. hier n paar bilder vom letzten tag.IMG_2448IMG_2450IMG_2465IMG_2476

hampi die dritte

ja der dieter und ich haben ja dann ferien bekommen und haben dann anton und jussi (schon der 5te freund von anton der ihn aus finnland besucht) und halt gechillt und gemacht, was man in hampi so machen kann. hab ich ja alles schon mehrere male beschrieben. hauptsächlich haben wir an soner doku gefilmt, die jussi und anton schon in mumbai gestartet hatten, die eben indien darstellen soll und halb ernst halb scheisse ist. dieter und ich waren zum beispiel die vom matsch bedeckten urmenschen. das gefilmte material ist allerdings zu krank um es hier irgendwann mal zu posten aber allen, die es sehen müssen, schicke ich dann auf jeden fall den link.
hampi liegt ja an nem wunderschönen fluss und wir waren wie immer auf der anderen seite. auf einmal wurde der fluss aber irgendwie geflutet und wir kamen nicht mehr zurück. da gabs eigentlich immer noch nen anderen ausweg, aber der war auch schon geflutet und wir haben glücklicherweise noch n miniboot ans andere ufer bekommen sonst hätte es sein können, dass wir solange auf der insel hätten bleiben müssen, dass wir unsere flüge nicht bekommen hätten. glück gehabt. wir sind dann von hospet aus weiter nach arambol gefahren, da wir dann auch erstmal keine lust mehr auf hampi hatten.IMG_2478IMG_2485

arambol

jo arambol ist der hippie-strand goas und so dreckig und vermüllt, wie ich noch keinen strand gesehen hab. erst waren wir ein bisschen enttäuscht aber dann haben wir uns einfach wieder mopeds gemietet und die umgebung erkundet und die absoluten traumstrände gefunden. da waren stellen an denen flüsse ins meer mundeten und das wasser so seicht war, dass man mehrere hundert meter hineinlaufen konnte. wahnsinn. und dann muss man noch sagen, dass die natur in goa der absolute hammer ist. zur zeit ist hier ja monsun (durch den monsun, hinter die welt), eine der 4 indischen jahreszeiten, wobei mir jetzt nur noch winter und sommer einfallen^^. das heisst es ist die off-season der off-seasons, also quasi kein arsch irgendwo. was eigentlich unverständlich ist, denn obwohl es jeden tag regnet, hört der regen nach 10 minuten wieder auf, die natur ist unfassbar grün (sowas hab ich mein lebtag noch nicht gesehn) und die temperatur angenehm t-shirt-kühl. perfekt eigentlich zum reisen und baden. im april, waren mehr leute am start aber es war so heiss, dass man sich immer krampfhaft aufraffen musste überhaupt irgenwas zu tun. naja unser hotel in arambol hatte dann auch feni (son indischen schnaps) und coke für läppische 30 cent und jeden abend pizza für 1,80. was lag also näher als zu viert trinkspiele zu spielen, lustige sachen aufzunehmen und pizza zu essen?
ja irgendwann, vor ungefähr 6 tagen mussten dieter, anton und jussi dann auch in die heimat. der abschied von dieter und anton war nicht gerade leicht und ist auch nicht ohne tränen verlaufen. ich wollte eigentlich erst mit denen nach bangalore und dann da ne woche abhängen als mir einfiel "moment mal. bangalore ist teuer hässlich und man kann nix machen, palolem dagegen ist schön, billig, man kann sich n moped ausleihen und schwimmen!"
also auf nach palolem.bloody paradiseIMG_2501IMG_2543IMG_2548IMG_2562IMG_2567IMG_2570IMG_2572IMG_2619

palolem die dritte

palolem ist nach anjuna so der krasseste touri strand indiens, zur zeit aber total ausgestorben. dachte ich guck nich richtig, als am strand nacht überhaupt keine lichter zu sehen waren, wo es da doch sonst immer aussah wie in las vegas. oder wie man sich las vegas am strand vorstellen würde. jo ich hab dann n recht billiges zimmer bekommen und eigentlich kaum was gemacht ausser filme zu gucken (dirty harry, grandmas boy, die fälscher, ghost in the shell 2, lammbock) und in restaurants zu gehen. hab dann noch 2 recht coole engländerinnen getroffen und 2 abende mit denen rumgehangen aber war nach deren verschwinden auch nicht wirklich daran interessiert irgendwen neues kennenzulernen, zumal es in vielen touristenorten von paaren nur so wimmelt und da hat man ja auch irgendwie nix von obwohl viele paare recht gelangweilt gucken und es bestimmt nett fänden ma mit wem anders zu quatschen. naja nicht mit mir liebe leute. naja das klingt irgendwie dekadent aber obwohl ich im paradies war, hatte ich einfach keinen bock mehr auf indien, vorallem nicht alleine.IMG_2627

bangalore

mit verspätung kam dann mein bus nach bangalore und jetzt sitze ich hier in der new central lodge und habe meine letzte nacht in indien vor mir. im kino kommt leider nur irgendn bollywood liebesrotz aber ich hab immerhin neue geile gitarrensaiten und kann spielen. wem sowas spass macht.

so das war der letzte recht lethargische eintrag auf nach-indien aus indien. ein letzter kommt noch in dem ich dann berichte wie krass mein reverse culture shock war und dann ist auch mal gut hier.

bis morgen früh mami!
der christian


 

3.8.09 10:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de